Ein offener Brief

An alle EFT-Lernende

(Emotional Freedom Techniques): Wie es zu diesem Tutorial kam...

"Gemeinsam bauen wir in Ihrem Inneren eine Brücke ins Land Ihres persönlichen Friedens."

Anmerkung: Dies wurde ursprünglich 1995 als Einführung für das EFT-Handbuch geschrieben. Diese Anleitung ist nun veraltet und wurde durch dieses Tutorial ersetzt. Jedoch wurde der Geist des ursprünglichen Artikels so gut angenommen, dass ich ihn hier mit einschließe. Er wurde leicht angepasst, um die gegenwärtigen Umstände einzubeziehen".

Lieber Freund,

während ich diesen Brief schreibe, bin ich zu Hause ... alleine ... an einem Dienstagabend. Draußen regnet es sachte und die Regentropfen klopfen sanft an die Fensterscheibe. Nach vielen Jahren des Schreibens und Filmens ist EFT vollständig. Wir sind kurz davor in „Druck“ zu gehen.

Noch vor fünf Minuten liefen Tränen über mein Gesicht.

Und dann wusste ich, dass ich dieses Tutorial schreiben will. Ich wusste immer, warum ... nur fehlten mir irgendwie die Worte dazu. Doch jetzt habe ich sie. Und hier ist die Geschichte dazu:

EFT hilft Kriegsveteranen bei PTSD

Vor fünf Minuten sah ich mir erneut ein Video an, das eine Mitarbeiterin, Adrienne Fowlie, und ich in der Behörde für Kriegsveteranen (VA) in Los Angeles im Jahre 1995 gedreht haben. Wir verbrachten sechs Tage dort und wendeten EFT an, um unseren Vietnam-Veteranen dabei zu helfen, ihre schrecklichen Kriegserinnerungen zu bewältigen.

Sie hatten ein Posttraumatisches Belastungssyndrom (PTSD), welches zu den schwersten Formen aller bekannten emotionalen Störungen zählt. Jeden Tag durchleben diese Männer die Katastrophen des Krieges erneut ... etwa gezwungen zu werden, unschuldige Zivilisten zu erschießen (einschließlich Kindern) ... Menschen in offenen Massengräbern zu bestatten ... und dabei zu zusehen, wie ihre eigenen, lieb gewonnenen Freunde sterben oder zerrissen werden. Die Geräusche von Gewehrsalven, Bomben und Menschengeschrei hallen Tag und Nacht in ihren Köpfen wieder. Manchmal können nur noch Drogen diese stetig gegenwärtigen Schmerzen des Krieges besänftigen.

Sie schwitzen. Sie weinen. Sie haben Kopfschmerzen und Angstattacken. Sie sind depressiv und leiden unter Schmerzen. Sie haben Ängste und Phobien und wagen kaum, sich schlafen zu legen, aus Angst vor ihren Albträumen. Viele befinden sich seit über 20 Jahren in Therapie ... mit nur wenig Linderung ihrer Symptome.

Ich kann mich noch immer daran erinnern, wie aufgeregt ich war, als das VA Adrienne und mich dazu einlud, unseren Soldaten EFT nahe zu bringen. Sie gaben uns alle Freiheiten, um diese Männer auf unsere Weise zu beraten. Dies würde der ultimative Test sein, ob EFT wirklich funktioniert. Wenn es, auch nur einen mäßigen, aber spürbaren Unterschied im Leben dieser schwer beeinträchtigten Männer erwirken würde, hätten die meisten Menschen es als wirksam betrachtet. Aber es geschah tatsächlich noch viel mehr.

Das VA hat uns nicht dafür bezahlt. Es verfügte über kein Budget für externe Hilfsangebote wie diese. So mussten wir unsere Ausgaben für Flugtickets, Hotelrechnungen und Mietwagenkosten selbst tragen. Doch das machte uns nichts aus. Wir hätten noch viel mehr gezahlt, allein um diese Gelegenheit nutzen zu können.

Wie dem auch sei, dieses Video nun war eine Zusammenfassung aller Geschehnisse dieser 6 Tage. Ein Abschnitt im Film berichtete über Rich, der sich mit seiner PTSD seit 17 Jahren in Therapie befand. Er hatte:

über 100 quälende Kriegserinnerungen, von denen er viele täglich erneut durchlebte.

eine ausgeprägte Höhenangst ... noch verschlimmert durch den Umstand, dass er über 50 Fallschirmsprung-Einsätze hatte.

Schlaflosigkeit ... er benötigte 3-4 Stunden, um einschlafen zu können – sogar unter sehr starker Medikation.

Nach dem Einsatz von EFT verschwanden alle Spuren dieser Probleme.

So wie die meisten Menschen konnte Rich sich anfänglich nicht vorstellen, dass diese eher ungewöhnliche Maßnahme tatsächlich positive Resultate bringen könnte. Doch er war gewillt, es auf den Versuch ankommen zu lassen. Wir begannen mit seiner Höhenangst, und nach 15 Minuten mit EFT war sie verschwunden. Er überprüfte es, indem er mehrere Stockwerke eines Gebäudes hinaufstieg und hinuntersah. Zu seiner eigenen Überraschung hatte er keinerlei phobische Reaktionen. Dann wandten wir EFT auf einige seiner schwerwiegendsten Kriegserinnerungen an und neutralisierten sie alle binnen einer Stunde. Er kann sich natürlich immer noch an sie erinnern, doch haben sie nun keine emotionale Ladung mehr.

Wir brachten Rich die Techniken bei (so wie Sie sie im Laufe dieser Einführung beigebracht bekommen), so dass er seine verbleibenden Kriegserinnerungen selbständig verarbeiten konnte. Innerhalb weniger Tage waren sie alle neutralisiert. Sie belasteten ihn nicht mehr. Infolgedessen verschwand seine Schlaflosigkeit und mit ihr zusammen die Schlafmedikation (unter Beaufsichtigung eines Arztes). Zwei Monate später telefonierten wir mit Rich. Er war immer noch frei von seinen früheren Problemen.

Das ist wahre emotionale Freiheit. Es bedeutet das Ende vieler Jahre der Qual und Pein. Es ist, als ob man aus einem Gefängnis frei kommt. Und ... wir hatten das Vorrecht, ihm die Schlüssel dazu auszuhändigen!!! Mensch ... was für ein Gefühl. Dies ist das Versprechen von EFT. Meistere es und du kannst für dich selbst und andere das erreichen, was Rich erreicht hat.

Dann waren da noch Robert, Gary, Philip und Ralph, die alle traumatische Kriegerlebnisse hatten. Innerhalb von Minuten ermöglichte EFT eine Befreiung von der emotionalen Ladung der Erlebnisse, auf die wir es anwendeten. Sie lächeln zu sehen und ihre Dankbarkeit zu erfahren löste eine Freude in mir aus, die nur durch Tränen auszudrücken ist. Und dann kam das Video mit Anthony.

Anthony war so verängstigt aufgrund seiner Kriegserfahrungen, dass er sich kaum traute, öffentliche Plätze aufzusuchen ... etwa ein Restaurant ... aus Angst davor, dass ein Vietnamese mit einer AK47 hineinstürmen würde. Er erstarrte beim bloßen Gedanken daran. Er wusste natürlich, dass diese Angst irreal und unlogisch war, doch das machte sie deswegen nicht kleiner. So ist PTSD.

Nach der Anwendung von EFT ging Anthony mit uns in ein überfülltes Restaurant, und seine Worte waren, dass er „nicht einmal den Deut einer Angst verspürt.“ Wir drei, Adrienne, Anthony und ich lachten und spaßten, während wir in einem Restaurant mit etwa 200 Gästen gemütlich zu Abend aßen. Anthony war vollkommen entspannt. Die Angst war fort. Was für eine Entwicklung! Was für ein Gefühl, in der Lage zu sein, so einen Unterschied im Leben eines Menschen bewirken zu können.

Während des Interviews vor der Kamera pausierte er einen Augenblick und sagte dann: „Gott hat mich gesegnet, ich schwöre es. Ich schätze, es war für mich an der Zeit, Euch zu treffen.“

Und nun ... sitze ich hier in meinem Wohnzimmer ... und diese Tränen des Glücks rollen über mein Gesicht.

Der Wert dieses Tutorials für die Menschheit verdient einen "eigenen Berggipfel". Und Sie können sich auf diese Höhen begeben. Wenn es Ihr Wunsch ist, können Sie es dazu benutzen, anderen zu helfen und als Folge dieses Prozesses Ihren eigenen Selbstwert enorm vergrößern. Wie viele Worte des Dankes hätten Sie gerne? Ich selbst könnte Ihnen keine größere Belohnung zukommen lassen. Nun hoffe ich, dass Sie meine Motivation für die Erstellung dieses Tutorials nachvollziehen können. Gott hat mich gesegnet, ich schwöre es. Es ist für mich an der Zeit, Sie zu treffen!

Gemeinsam bauen wir in Ihnen eine Brücke in das Land Ihres persönlichen Friedens. Und ist diese Brücke erst errichtet, wird sie zu einer Fähigkeit für Ihr ganzes Leben, mit der Sie emotionale Freiheit verbreiten können ... und Freude ... von Ihnen aus hin zu anderen. Und ... sie ist beständig. Wie Gold ... sie rostet nicht, sie wird nicht matt oder veraltet. Sie wird immer für Sie da sein.

Sie und ich werden uns vermutlich niemals von Angesicht zu Angesicht sehen und kennen lernen, so wie ich Anthony kennen lernte. Unsere einzige Verbindung mag durch dieses Tutorial entstehen. Doch das ist in Ordnung. Wann auch immer sich Menschen zusammenschließen, um Heilung voranzutreiben, tun sie Gottes Werk. Die Liebe selbst erfüllt den Raum dazwischen (wie groß er auch sein mag) und unterstützt diese Arbeit. Für Gott ist es nicht wichtig, dass wir uns von Angesicht zu Angesicht treffen.

Sie und ich, wir befinden uns beide auf einer Reise in Richtung emotionaler Freiheit. Sie werden es mit nichts vergleichen können ... das verspreche ich. Dies ist kein mystischer Flug auf einem Zauberteppich, der irgendwo in einer Illusion endet. Es ist eine echte Reise, eine echte Fahrt, die dazu bestimmt ist, Ihnen echte Ergebnisse zu liefern ... genauso, wie sie es den Kriegsveteranen lieferte. Sie werden die Fähigkeit entwickeln, Ihre Ängste, Phobien, traumatischen Erlebnisse, Zorn, Schuld, Kummer und alle anderen begrenzenden Emotionen abzulegen. Und es wird Sie nicht Jahre über Jahre andauernde und langsam voranschreitende und finanziell fordernde Sitzungen mehr kosten. Häufig verschwindet die schwerste Emotion innerhalb weniger Minuten. Doch ich greife zu weit vor. Sie werden den Beweis, den Sie benötigen, in Ihrem eigenen Leben erfahren, indem Sie die Inhalte und Techniken dieses Tutorials selbst anwenden.

Genauso werden Sie seine Grenzen erfahren. EFT kann nicht alles für jeden vollbringen. Doch was es kann, wird Sie in Staunen versetzen. Es erstaunt mich selbst immer wieder, und ich mache das nun schon einige Jahre. Und noch etwas: EFT kann weit mehr, als in diesem Brief beschrieben steht. Ich habe hier lediglich den Deckel ein wenig angehoben, so dass Sie hinein linsen können. Der Rest wird sich entfalten, wenn Sie die weiteren Seiten lesen.

Mit den besten Wünschen,

Gary

P.S. Bitte beachte Sie, dass die emotionale und energetische Befreiung durch EFT oftmals von tiefen, physischen Heilprozessen begleitet wird. Wie Sie feststellen werden, kann EFT nahezu jedes emotionale oder physische Problem oder Leistungsschwächen behandeln.

© Gary und Tina Craig

Alle Rechte vorbehalten

Impressum | Suchen